Produkttests Technik

Produkttest: Rydges SpeedPower 12V/1,5A

Top Netzteil – Keine störenden Geräusche – Kaufempfehlung


Bewertung

Rydges Netzteil SpeedPowerHallo zusammen!

Ich habe das Rydges SpeedPower im Zuge eines kostenlosen Produkttests erhalten. Ich benötige es, da dass Netzteil einer meiner externen WD Festplatten den Geist aufgegeben hat.

Geliefert wurde es in einer schlichten Plastikverpackung. Beim auspacken ist mir kein unangenehmer chemischer- oder Plastikgeruch entgegen gekommen, schon einmal positiv. Der erste Eindruck des komplett in schwarz gehaltenen Netzteils war, wie erwartet, gut. Das Netzteil an sich besitzt eine Rote LED, die nach dem einstecken leuchtet und die Betriebsbereitschaft des Gerätes anzeigt. Die LED ist nicht sonderlich hell, mich stört sie selbst in der Nacht nicht (ist in etwa zu vergleichen mit der roten Standby Leuchte an so manchem TV-Gerät). Wo wir gerade schon bei störend sind: Das Gerät gibt keinerlei summen, brummen oder Piepsen von sich. Dies zeugt von einer gut aufgebauten Elektronik, welche auf Langlebigkeit hoffen lässt (wird sich im weiteren Gebrauch ja rausstellen, etwaige Probleme werden in der Rezension natürlich ergänzt). Ins Innere des Netzteils konnte ich aufgrund der komplett geschlossenen Bauweise leider keinen Blick werfen. Auch wenn mich das als ausgebildeter Elektroniker natürlich reizt, wollte ich das Gerät dafür nicht zerstören.

Rydges Netzteil 12V

Zu guter Letzt noch zum 12V Stecker. Dieser passt bei mir einwandfrei in verschiedene externe Festplatten. Nicht zu fest, nicht zu locker, sondern genau richtig. Alle angeschlossenen Geräte haben mit diesem Netzteil einwandfrei ihren Dienst verrichtet. Im Betrieb ist es bei mir nie mehr als handwarm geworden, bei höherer Last könnte die Temperatur allerdings ebenfalls noch ein bisschen höher werden.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten sind die Angaben auf dem Netzteil das ausgetauscht werden soll. Die Spannung auf dem Typenschild muss mit der angegebenen Spannung dieses Netzteils (12V DC) übereinstimmen. Zudem muss das neue Netzteil (1,5A bei diesem) mindestens genauso viel oder mehr Strom liefern wie das Alte, auch dies kann dem Typenschild ihres alten Netzteils entnommen werden. Zum Vergleich habe ich ein Foto des Typenschilds dieses Netzteils eingestellt.

Rydges Netzteil 12V Typenschild

Mein Fazit, der Preis stimmt bei dem Rydges SpeedPower mit der Leistung die man bekommt überein. Es gibt sicherlich auch günstigere Geräte, dies macht sich allerdings meist in der nicht sichtbaren Elektronik bemerkbar, die früher oder später den Geist aufgibt.

Ich kann hier mit gutem Gewissen eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

0 Kommentare zu “Produkttest: Rydges SpeedPower 12V/1,5A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up