Produkttests Technik

Produkttest: MiBoxer C8 Batterie-Ladegerät

MiBoxer C8: Gutes Ladegerät mit viel Kapazität


Bewertung

Bei dem MiBoxer C8 handelt es sich um ein 8-Schacht Ladegerät, das eine große Vielfalt an verschiedene Akkutypen und Größen unterstützt. Welche Funktionen dieses Ladegerät genau unterstützt und wie sich beispielsweise die Bedienung von acht Schächten in der Praxis schlägt, erfährst du im Anschluss.

►► Verpackung & Inhalt

Das Ladegerät wird in einer ansehnlichen Kartonverpackung geliefert, auf der bereits die wichtigsten Informationen aufgedruckt sind.

Miboxer C8 Ladegerät Verpackung

Neben dem Ladegerät befindet sich außerdem ein 12V / 3A Netzteil sowie eine Bedienungsanleitung in der Verpackung.

Miboxer C8 Ladegerät Inhalt

►► Technische Details & Kombatible Akkus

Größe (L x B x H): 185 x 141 x 35
Gewicht: 375g (nur Ladegerät; ohne Netzteil und Batterien)
Material: PC + ABS (feuerhemmendes Material)
Eingangsspannung: 12V (3A)
Ausgangsspannung: 4.35V±1% / 4.2V±1% / 3.6V±1% / 1.48V±1%
Ausgangsstrom:

  • Li-ion / LiFePO4: max. 1.5A x 4 / 0.8A x 8
  • Ni-MH / Ni-Cd: max. 1A x 8

Das Ladegerät unterstützt folgende Akkutypen:

  • Li-Ion (4,2V / 4,35V) IMR/INR/ICR
  • LiFePO4 (3,6V)
  • Ni-MH / Ni-CD (1,48V)

In folgenden Größen:

  • 10340 / 10350 / 10440 / 10500 / 12340 / 12500 / 12650 / 13450 / 13500 / 13650 / 14350 / 14430 / 14500 / 14650 / 16500 / 16340(RCR123) / 16650 / 17350 / 17500 / 17650 / 17670 / 18350 / 18490 / 18500 /18650 / 18700 / 20700 / 21700 / 22500 / 22650 / 25500 / 26500/ 26650 / A / AA / AAA / AAAA / C / SC

Schutzfunkionen: Verpolungsschutz + Kurzschlussschutz

Es handelt sich um eine Einzelschacht Überwachung, das heißt in jeden der 8 verfügbaren Schächte kann ein beliebiger Akkutyp eingelegt werden der völlig unabhängig von den anderen Schächten geladen werden kann.

Durch den 12V Anschluss, kann das Ladegerät auch durch einen passenden KFZ-Adapter versorgt werden.

►► Aufbau

Das Ladegerät besitzt einen klassischen Aufbau mit einem großen Display und lediglich zwei Knöpfen zur Bedienung des Gerätes (mehr dazu unter Bedienung).

Die Ladeschächte des MiBoxer C8 sind allesamt mit einem leicht laufenden Metallslider ausgestattet, welcher als negativer Pol fungiert. Die Slider besitzen einen guten Federwiderstand wodurch ein einwandfreier Kontakt zu den Polen des Akkus gewährleistet wird.

Miboxer C8 Ladegerät Detail Rückansicht

Auf der Rückseite befindet sich zudem noch der 12V Anschluss zur Stromversorgung.

Auf der Unterseite ist das Ladegerät durch Gummifüße gegen wegrutschen gesichert.

►► Bedienung

Die Bedienung des Gerätes ist recht einfach: Man nimmt seinen Akku und legt ihn in das Gerät. Das MiBoxer C8 erkennt nun automatisch den Batterietyp, misst den Innenwiderstand des Akkus und wählt dann automatisch den passenden Ladestrom. Zudem wird der Innenwiderstand während des Ladevorgangs immer wieder überprüft und der Ladestrom bei Bedarf angepasst. Allerdings ist dabei zu beachten, dass das Ladegerät nicht im Stande ist LiFePO4 und 4,35V Li-Ion Akkus zu erkennen. Beide Akkus würden hier auf 4,2V geladen werden. Dies führt bei LiFePO4 zu einer deutlichen Überladung, die mit einer erhöhten Explosionsgefahr einhergeht. Dieser Umstand wird jedoch auch klar und deutlich in der Bedienungsanleitung erwähnt.

Miboxer-C8-Ladegerät-Display

Möchte man den Batterietyp manuell setzen drückt man zuerst die Mode-Taste zwei mal schnell hintereinander. Der Batterietyp blinkt nun. Mit einem weiteren Druck auf die Mode-Taste wechselt man nun zwischen den verschiedenen Batterie-Typen.

Möchte man den Ladestrom ändern, drückt man zuerst lange auf die Mode-Taste bis der Ladestrom blinkt, danach kann man ebenfalls mit einem einfach Druck auf die Mode-Taste durch die einzelnen Ladeströme wechseln.

Mit der Slot-Taste wechselt man, wie der Name schon sagt zwischen den einzelnen Slots / Schächten. Eine sehr praktische Funktion findet man durch langen Druck auf die Slot-Taste; alle belegten Slots beginnen zu blinken nun kann mit den bekannten Tastenkombination z.B. der Ladestrom aller Slots auf einmal auf den gleichen Wert festgelegt werden.

►► Sonstiges

Positiv aufgefallen ist, dass das MiBoxer C8 keinerlei Geräusche von sich gibt. Weder vom Ladegerät selbst noch vom Netzteil. Ebenfalls erhitzt sich das Gerät selbst bei Vollbestückung und höchstem Ladestrom nur auf etwas mehr als Handwärme (geschätzt etwa ca. 35°C).

Zudem kann das C8 „0V“ bzw. tiefentladene Akkus wiederbeleben. Hierbei wird versucht mit kurzen Stromimpulsen wieder eine Spannung in der Zelle herzustellen. Gelingt dies, wird versucht die Spannung langsam wieder auf ein Normales Niveau zu heben. Ist dies erfolgreich beginnt anschließend der normale Ladevorgang des Akkus. Schlägt der Wiederbelebungsversuch fehl, wird dies mit einem „Err“ im Bildschirm quittiert.

Anzumerken ist, dass das Ladegerät keine acht 26650/26500er Akkus unterstützt, sondern lediglich 4 (jeweils mit einem Slot Abstand, der dann noch für kleinere Akkus z.B. 18650er verwendet werden kann) da der Abstand der einzelnen Ladeschächte nicht groß genug ist.

Miboxer C8 Ladegerät Frontansicht schräg 8 Slots

►► Fazit

Das MiBoxer C8 Ladegerät ist nicht nur einwandfrei verarbeitet, besitzt eine große Kapazität von acht Ladeschächten und bringt auch noch alle nötigen Schutzfunktionen mit, es ist noch dazu zu einem erschwinglichen Preis zu haben.

Wer also auf zusätzliche Funktionen, wie Akku-Entladung verzichten kann und regelmäßig viele Akkus laden muss, ist bei diesem Ladegerät genau richtig.

Das MiBoxer C8 Batterieladegerät gibts zum Beispiel auf Amazon.

0 Kommentare zu “Produkttest: MiBoxer C8 Batterie-Ladegerät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up