Produkttests Technik

Produkttest: Aukey Bluetooth Kopfhörer

Gutes Design; Bluetooth funktioniert einwandfrei aber deutliche klangliche Schwächen!


Bewertung

Hallo zusammen,

nachdem gerüchtehalber mindestens ein größerer Hersteller von Mobiltelefonen seine Geräte nicht mehr mit einem 3,5 mm Kopfhöreranschluss ausstatten möchte ist es an der Zeit sich Gedanken über kabellose Alternativen zu machen. Um dem gerecht zu werden möchte ich nun im Folgenden die Aukey Bluetooth Kopfhörer testen, welche mir kostenlos zu einem freiwilligen Produkttest zur Verfügung gestellt wurden.

Zunächst sollte wohl erwähnt werden, dass ich selbst gerne qualitativ hochwertige Musik aus qualitativ hochwertigen Wiedergabegeräten höre, allerdings keinesfalls ein Audiophiler bin der überdurchschnittlich kritisch in Bezug auf Klangqualität ist. Meine bisherigen Kopfhörer sind einerseits Sennheiser CX 400 II als kleine leichte „to go“ Variante und Bowers & Wilkins P5 Series 2 für die spezielleren Momente. Auch wenn der Vergleich dieser doch recht preisgünstigen Kopfhörer zu den beiden genannten nicht unbedingt fair ist werden sie dennoch an ihnen gemessen werden, da mir nun mal jegliche andere Vergleichsmöglichkeit fehlt und ein günstiger Kopfhörer nicht automatisch auch die Berechtigung hat eine schlechte Klangqualität zu haben.

Aukey Bluetooth Kopfhörer Produktbild

►► Verpackung/Öffnen/Lieferumfang

Die Kopfhörer werden in einer für Aukey typischen in Plastik gehüllten Kartonverpackung geliefert. Nach dem Öffnen liegen die Kopfhörer in einer Art Schaumstoff gebettet vor einem. Der erste Eindruck ist grundsätzlich sehr gut und erweckt einen hochwertigen Eindruck. Außer den Kopfhörern findet sich in der Verpackung außerdem eine Anleitung, ein Micro-Usb Kabel, zwei verschieden große Paare Aufsätze für die Kopfhörer um die Größe anzupassen und eine Garantiekarte. Der erste Eindruck ist grundsätzlich ein sehr guter. Das Produkt wirkt auf den ersten Blick deutlich hochwertiger als der Preis vermuten lassen würde. Vor allem die Kopfhörer wirken durch die Metallaplikationen an der Außenseite sehr stabil.

Aukey Porbale Wireless Headphone Verpackung offen

►► Verarbeitungsqualität/Haptik

Die Kopfhörer sind grundsätzlich gut verarbeitet. Die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt und funktionieren wie sie sollen. Auch die Haptik ist akzeptabel, wenn man den Preis im Kopf behält. Rein optisch treffen die Kopfhörer nicht wirklich meinen Geschmack da die Ohrteile vergleichsweise groß sind und damit, wenn man sie trägt – zumindest bei mir – ein wenig komisch aussehen. Allerdings ist die Optik ja immer subjektiv.

Das einzige was mich gestört hat, war die Tatsache, dass auf der einen Seite der Fernbedienung die an dem Kabel angebracht ist das Kabel herausgezogen werden konnte und dann tatsächlich die einzelnen Drähte freilagen. Das ist meiner Meinung nach bei einem neuen Produkt nicht akzeptabel und wäre für mich ein Grund zu reklamieren. Da ich dieses Produkt allerdings zu Testzwecken erhalten habe sehe ich davon ab, nachdem die Funktion des Produktes in keinster Weise beeinträchtigt wurde und aus diesem Grund meine Bewertung nicht negativ beeinflussen wird.

Aukey Porbale Wireless Headphone Kabelbruch

►► Nutzung

Die Nutzung der Aukey Bluetooth Kopfhörer ist grundsätzlich sehr einfach. Die Verbindung erfolgt durch längeres Drücken des Ein/Aus Schalters und funktioniert problemlos. Der Halt im Ohr ist mit den richtigen Aufsätzen auch gewährleistet und auch wenn ich sie nicht beim Sport getestet habe bin ich mir sicher, dass sie auch bei solchen Tätigkeiten nicht herausrutschen. Die Musik wird auch einwandfrei und ohne Unterbrechungen übertragen. Die Reichweite beträgt dabei sowohl horizontal als auch vertikal knappe 6 Meter.

►► Klang

Hier will ich nun auf das eingehen was bei Kopfhörern wohl das Wichtigste ist. Um zunächst einen fairen ersten Eindruck zu gewährleisten habe ich zunächst keinen Vergleich angesetzt, sondern einfach nur mit verschiedenen musikalischen Genres probegehört. Ich muss sagen, beim ersten Mal reinhören war ich einfach nur schockiert. Mir kam etwas entgegen wofür ich sogar ein neues Wort erdacht habe: „Soundmatsche“. Anders lässt sich das wirklich nicht beschreiben. Dumpf, in keinster Weise ausdifferenziert und grundsätzlich einfach nur schlecht. Stimmen werden einfach in den Hintergrund geschoben um den Bass nach vorne zu bringen. Allerdings wird auch dem Bass jeglicher Umriss genommen und er verschwimmt in eine Art Gewummer was es wirklich schwierig macht mit diesen Kopfhörern mehr als drei Lieder zu hören solange man einmal auch nur halbwegs qualitativ hochwertige Kopfhörer in der Hand hatte.

►► Fazit

Insgesamt sind die Aukey Bluetooth Kopfhörer optisch solide aber mit deutlichen Problemen bei der Soundqualität. Aus diesem Grund bleibt mir selbst unter Betrachtung des recht günstigen Preises lediglich eine Bewertung mit 2 Sternen. Auch wenn das Design und die niedrigen Anschaffungskosten für das Produkt sprechen ist die Qualität der wiedergegebenen Medien in keinster Weise akzeptabel weswegen ich jedem der sich nach einem paar neuen Kopfhörer umschaut nur raten kann, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und sich Kopfhörer mit einer besseren Klangqualität zu leisten.

Vielen Dank fürs Lesen! Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

0 Kommentare zu “Produkttest: Aukey Bluetooth Kopfhörer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up